Was verstehen wir unter Fahrzeugnavigation?

Was ist Fahrzeugnavigation?

Die meisten LKW sind heute mit Software für die Fahrzeugnavigation ausgestattet. Die Fahrzeugnavigation berücksichtigt bei der Routenberechnung Spezifikationen des Fahrzeugs wie Länge, Höhe, Breite und Gewicht und garantiert dadurch gerade für Schwertransporte eine optimale Streckenführung. Wenn die Fahrzeugnavigation in das Flottenmanagementsystem (FMS) und mit dem Bordcomputer integriert wird, führt das ferner zu einer beträchtlichen Steigerung der Backoffice-Effizienz.

Die Vorteile der Fahrzeugnavigation

Die Fahrzeugnavigation unterstützt einen problemlosen und sicheren Transport. Sie hilft Spediteuren dabei, proaktiv zu verhindern, dass ein Fahrzeug beispielsweise in einem Stadtzentrum oder unter einer Brücke stecken bleibt, oder dass der Fahrer in einen (für seine Ladung) gefährlichen Tunnel einfährt. Außerdem können Spediteure dank der Fahrzeugnavigation ihre Kraftstoffkosten senken.

Fahrzeugnavigation und Backoffice

Das Backoffice verwaltet die Logistikkette in Speditionen. Backoffice-Mitarbeiter organisieren Transporte vom Auftrag bis zur Rechnung und disponieren die LKW. Die Integration von Fahrzeugnavigation und Transportsoftware wie FMS fördert die Backoffice-Effizienz. Die Planung wird genauer und Mitarbeiter werden automatisch über beispielsweise erwartete LKW-Ankunftszeit (ETA) informiert. Dank der Fahrzeugnavigation können Spediteure ihre Servicequalität gegenüber ihren Kunden optimieren.

Fahrzeugnavigation und GeoFencing

Speditionen, die die Fahrzeugnavigation in Kombination mit GeoFencing einsetzen, können ihre Produktivität und Kundenzufriedenheit stark erhöhen. Sie können alle wichtigen Bewegungen der Flotte innerhalb festgelegter Zonen verfolgen. Das Backoffice kann Regeln für automatische Alarmmeldungen festlegen. Zum Beispiel, wenn ein Fahrzeug an einem bestimmten Ort pünktlich ankommt oder von dort abfährt bzw. wenn ein Fahrer sich auf einem unsicheren Parkplatz befindet. Beim Management by Exception werden Alarme nur bei Verstößen gegen festgelegte Regeln ausgelöst. Dadurch können sich Disponenten besser auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.