Transics plant Börsengang an der Eurolist by Euronext Brussels

Transics, de ‘Beloftevolle Onderneming van het Jaar 2006’ plant een beursintroductie op Eurolist by Euronext Brussels

Transics, einer der größten Akteure in Europa auf dem Gebiet von Bordcomputern und Flottenmanagementlösungen für den Transport- und Logistiksektor und ‚Vielversprechendes Unternehmen des Jahres 2006’, konnte 2006 mit beeindruckenden Zahlen aufwarten. In den vergangenen 5 Jahren hat das Unternehmen seinen Umsatz verdreifacht. Um diesen Wachstumstrend fortzusetzen, möchte Transics sein Kapital mit einem Börsengang aufstocken.

Fortis und ING sind als Konsortialbanken beauftragt worden. Es wird erwartet, dass diese Börsennotierung in den nächsten Monaten stattfinden kann. Weitere Einzelheiten zu dieser Einführung werden später bekannt gegeben.

Transics NV entwickelt und vermarktet Flottenmanagementsysteme (Bordcomputer, Software und Dienstleistungen) für den Transport- und Logistiksektor. Mit über 35.000 installierten Bordcomputern zählt Transics zu den führenden europäischen Akteuren in seinem Sektor. Neben dem Hauptsitz in Ieper (Belgien) und Niederlassungen in den Niederlanden, in Frankreich, Deutschland und Spanien ist Transics ebenfalls in Skandinavien aktiv und baut fortwährend seine europäische Organisation aus. 2006 hat Transics mit einer Vertretung in Polen und Tschechien erstmals in Richtung Osteuropa expandiert. Anfang 2007 hat Transics das im selben Sektor tätige Unternehmen DIS übernommen und damit sein Produktangebot vervollständigt. DIS ist spezialisiert in der Entwicklung und Vermarktung innovativer IT-Lösungen für die Fahrzeitregistrierung auf der Grundlage von Fahrdatenschreibern.